Dreharbeiten mit Dolph Lundgren in Vancouver, 15.12.2010

Im Winter 2010 war Ralf Seeger im kanadischen Vancouver Teil der Dreharbeiten zu "Schwerter des Königs 2" an der Seite von Dolph Lundgren und unter der Regie von Uwe Boll.
Zum Film:
Regisseur Uwe Boll inszeniert zurzeit im kanadischen Vancouver  eine Fortsetzung des Fantasyfilms „Schwerter des Königs – Dungeon Siege“ (2007, u.a. mit Jason Statham, Burt Reynolds). Die Hauptrolle spielt Dolph Lundgren, der zuletzt an der Seite von Sylvester Stallone und Bruce Willis in „The Expendables“ zu sehen war. Dolph Lundgren mimt einen Polizisten, der eines Nachts in seinem Haus von vermummten Kriegern angegriffen wird und mit ihnen durch einen temporären Wirbel zurück in die Vergangenheit reist. Im Laufe der Handlung stellt sich heraus, dass rund 50 Jahre seit dem Ende des ersten Teils vergangen sind und das sogenannte „Königreich Ehb“, das Jason Statham in Teil 1 errichtete, zerstört ist. Als Sohn von Statham, der von ihm in die Zukunft gesandt wurde, kämpft er gegen zahlreiche Bösewichte (u.a. Ralf Seeger, der einen Soldaten spielt und letztlich von Drachen verschlungen wird) und Fabelwesen und baut
das Königreich wieder auf.
Kommentar Ralf Seeger:
"Der Weg nach Hollywood ist nicht mehr weit. Ich spielte in einem Kinofilm mit, den Uwe Boll gerade im kanadischen Vancouver dreht. Ich finde, der Film besticht schon allein durch seinen Namen "In the Name of the King". Ich spiele darin einen Soldaten, der zum Schluss von einem Drachen verschlungen wurde. Ansonsten wirken in dem Film tolle und professionelle Schauspieler mit. Es war eine Freude, mit ihnen arbeiten zu können. Kanada besticht durch seine einmalige Natur, und es wurde größtenteils auch in dieser gedreht, und zwar in einem großen Nationalpark. Ich hoffe, ich habe gute Arbeit abgeliefert und möchte mich an dieser Stelle auch nochmals bei Uwe Boll für diese tolle Möglichkeit bedanken."

Käfig-Kampf in Österreich, 15.11.2010

Am 14.11.2010 kämpfte Ralf Seeger im österreichischen Enns auf der Fight Night 10 gegen den Berliner MMA-Kämpfer Axel Tischer und gewann durch einen Nackenhebel. Axel Tischer zeichnete sich durch gute Nehmerqualitäten, eine gute Kondition und Technik aus, Ralf Seeger zollt ihm großen Respekt, ebenso den Veranstaltern, die ein Event mit guten Kämpfen und fairen Sportlern boten.

Beim Klettern in Füssen, 15.11.2010

Einige Eindrücke von Ralf Seeger auf einem Klettersteig in der Nähe von Füssen, wo er mit einem Kollegen seine erste Winterbesteigung absolvierte. Der Steig war teilweise bereits vereist und schneereich. Es waren schon Seile entfernt, damit diese durch Lawinen nicht beschädigt werden, was die Besteigung erheblich erschwerte. Der Gipfelgrat war sehr steil und eisig, und es blies ein kräftiger Wind. Ralf Seeger und sein Freund erreichten den Gipfel trotzdem bei wunderschönem Sonnenschein. Ein Hoch auf die Natur. Am letzten Photo ist Ralf Seeger am Donauradweg zu sehen, den er über 80 km bei strömenden Regen passierte.

Ralf Seeger an der Wartburg, 03.11.2010

Ralf Seeger am Tor zum Rennsteig, beim Wandern in Thüringen. Er marschierte von der Wartburg erst über den Pummpälzweg – der durch seine Holzskulpturen besonders glänzte - dann über den Rennsteig bis zum Inselberg. Diese Tour war besonders malerisch und abwechslungreich, da sie durch den Thüringer Wald führte, der sich im Goldenen Herbst prachtvoll und farbenreich präsentierte. Alles in allem eine wunderbare Wanderstrecke, die Ralf Seeger bestens empfehlen kann.

Ralf Seeger am Nordkap

Einige Impressionen von Ralf Seeger bei seiner Expedition zum Nordkap. Dabei handelte es sich um eine ganz besondere Reise für ihn, ganz oben am Nordkap ist es nur noch ein kurzer Sprung bis zum Nordpol. Die Landschaft und die Tiere sind atemberaubend schön. Die Zivilisation hat zwar auch dort Einzug gehalten, aber abseits der nationalen Routen ist es ruhig und malerisch. Vom Menschen und seinem Umfeld sieht man kaum mehr etwas, Norwegen ist und bleibt ein ursprüngliches und beeindruckendes Land! Man kann nur hoffen, dass diese Natur lange so erhalten bleibt. (Ralf Seeger goes back to the roots!)

Ralf Seeger auf dem Jacobsweg, 11.09.2010

Anbei einige Eindrücke von Ralf Seeger für Euch auf dem Jacobsweg! Der Jacobsweg war sehr schön, aus zeitlichen Gründen konnte Ralf Seeger nur die letzten 120 km von Sarria aus marschieren. Er ging bei heißer Sonne und starkem Regen in Buße und Ehrfurcht diesen Weg. Die Etappen verkürzte Ralf Seeger auch dadurch, dass er an zwei Tagen auch jeweils 40 km marschierte. Man darf jedoch auch nicht vergessen, dass links und rechts neben dem Jacobsweg arme Kreaturen (Hunde, Katzen) in sehr traurigen Verhältnissen leben und kein einer sich ihnen annimmt! Als überzeugter Christ sollte man alles in seiner Macht stehende tun, um diesen armen Geschöpfen zu helfen!

Bergsteigen in Frankreich, Italien & der Schweiz, August 2010

Ralf Seeger bei der Vierdaagse in Nijmegen, 24.07.2010

Vom 20. bis 23. Juli 2010 marschierte Ralf Seeger bei der Vierdaagse, die man auch "The Walk of the World" nennt. Bei der Veranstaltung handelt es um eine sehr harte sportliche Herausforderung, da man innerhalb von vier Tagen insgesamt 200 Kilometer gehen muss – und das auch noch in einem Zeitlimit.
Die Veranstaltung war, so Ralf Seeger, sehr sehr gut organisiert, ein Lob an die Organisatoren und ein großes Dankeschön an alle Mitstreiter. Es war ein kameradschaftliches Miteinander, was die Anstrengungen dieser Tortur ein wenig vergessen ließ. Am letzten Tag säumten mehr als 100.000 Menschen an der Via Gladiola die Straßen, an der alle Teilnehmer einmarschierten. Alles war ein Riesen-Spektakel und für Ralf Seeger war es eine Ehre, diese sportliche Herausforderung eingehen zu können.

Free fight in Österreich, 28.06.2010

Bei einer Kampfsportveranstaltung in Österreich am letzten Wochenende gewann Ralf Seeger souverän im Free fight nach einem Armhebel gegen einen englischen Kämpfer. Großes Lob an die Organisatoren!

Impressionen von Ralf Seeger am Zugspitz-Massiv, 18.06.2010

Ralf Seeger bei den Passionsspielen in Oberammergau, 17.06.2010

Nur alle zehn Jahre finden die Passionsspiele in Oberammergau statt. Als Darsteller dienen die Dorfeinwohner persönlich, die damit einer 500jährigen Schuld ihrer Vorfahren nachkommen – aus Dankbar über die Verschonung der Pest die Passionsspiele darzustellen. Eine seltene Gelegenheit also, die sich Ralf Seeger nicht entgehen ließ. Hier daher einige Impressionen der berühmten Passionsspiele in Oberammergau ...

Impressionen von Ralf Seeger beim Fishermen's Friend Strongman Run in Weeze, 18.04.2010

Dreharbeiten für "Blood Rayne: The Third Reich", 15.03.2010

Hier für Euch ein paar Impressionen des neuesten Vampir-Thrillers "Blood Rayne: The Third Reich" von Uwe Boll, an dessen Dreharbeiten Ralf Seeger in Kroatien teilgenommen hat. Das sind die ersten Dreharbeiten, Teil 2 folgen in Kürze und werden dann auch sogleich hier gepostet!

Die "Mädchen-Gang" mit Ralf Seeger ab 22.02.2010 im TV!

Ab dem 22.02.2010 ist Ralf Seeger für acht Wochen – immer montags um 20:15 Uhr auf RTL2 – in der TV-Coaching-Doku "Die Mädchen-Gang" zu sehen. Vorab einige Informationen für Euch: Drogen, Sex, Gewalt und Alkohol bestimmen den Alltag der jungen Mädchen. Ihre Strafregister sind lang und sie verbringen mehr Zeit auf der Polizeiwache als in der Schule. Wenn die jungen Frauen, die in der neuen Doku-Soap "Die Mädchen Gang" mitmachen, ihr Leben nicht von Grund auf ändern, ist ihr Weg ins endgültige Abseits vorgezeichnet – Endstation Knast! Jetzt bietet RTL2 den Mädchen eine letzte Chance: Für drei Wochen leben sie in einem abgeschiedenen Haus, weit entfernt von ihrem Alltag und Umfeld. Betreut von einem professionellen Coaching-Team lernen sie, ein geregeltes Leben zu führen. Die jungen Frauen wissen genau – "Die Mädchen Gang" ist ihr letzter Ausweg.

Ein frohes neues Jahr 2022 wünschen Euch die "Helden für Tiere", 01.01.2022